Grußwort des Kurdirektors

Kurdirektor Ralf WolterSehr verehrte Damen und Herren,
liebe Interessenten,

„Was war das gestern für ein herrlicher Tag! Ich ging etwas im Park spazieren und muss zugeben, die Gegend ist bezaubernd. Der Park ist großartig...".

Kein Geringerer als der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski schrieb diese Zeilen um 1867 und lobte den damals erst knapp fünfzehn Jahre alten Kurpark des Kurbades Homburg v.d. Höhe, eine Anlage des bedeutenden preußischen Gartendirektors Peter Joseph Lenné, die wir heute noch weitgehend im Originalzustand erleben und bewundern können.

Dostojewski lobte auch die Musikdarbietungen im Park, denn dieser sollte, so der ausdrückliche Wunsch Lennés und seiner Auftraggeber, stets auch Mittelpunkt des geselligen Lebens sein, ein Ort für Sport und Spiel, Kultur und Gastronomie. Auch diesem Anspruch genügt der Bad Homburger Kurpark bis heute, finden hier doch regelmäßig Kultur- und Musikveranstaltungen statt.

Die Stiftung Historischer Kurpark Bad Homburg v.d. Höhe hat sich das Ziel gesetzt, sowohl Unterhaltung, Pflege und Verschönerung des Kurparks zu unterstützen als auch den Park als Kultur- und Veranstaltungsstätte zu fördern. Da der Kurpark allerdings nur ein Bestandteil der reichen Bad Homburger Parklandschaft ist, die auch den angrenzenden Jubiläumspark oder die sehenswerte Landgräfliche Gartenlandschaft umfasst, unterstützt die Stiftung explizit auch Projekte in diesen Parks.

„Der Park ist großartig" - genießen Sie ihn und unterstützen Sie die Projekte zu seiner Inwertsetzung!

Herzlichst
Ihr 
Ralf Wolter
Ralf Wolter
Kurdirektor der Stadt Bad Homburg v.d. Höhe